SansaClip+ - Ubuntu 12.10 - Verzeichnisstrukturproblem

Hallo Forum,

ich versuche seit einiger Zeit, meinen SansaClip+ 8GB ( Firmware V01.02.18P ) unter Ubuntu 12.10 mit Playlisten zu versorgen.

Ein gefundener Beitrag aus 2009 hierzu ist leider nicht befriedigend…

Auf dem Player existieren im Ordner ‘Music’ zwei Unterordner namens ‘unsortiert’ und ‘Alben’.

Die Playlisten selbst sind im Ornder ‘Music’ abgelegt und haben folgenden, beispielhaften Inhalt:

#EXTM3U #EXTINF:0, - unsortiert\Künstler - Titel.mp3 #EXTINF:0, - Alben\Albenname\Künstler - Titel.mp3 usw.

 In dieser Form werden die Listen vom Clip+ erkannt und abgespielt.

Lade ich die Listen aber in einen Linux-Player ( Clementine, Amarok, VLC ), werden die Einträge zwar gelesen, aber die Pfade zu den Dateien nicht mehr gefunden.

Wie ich nun schon herausgefunden habe, liegt das offensichtlich am ‘’ in der Pfadangabe.

Verwende ich hier ein ‘/’ ( per Suchen und Ersetzen in gedit ) als Trenner, erkennen die Linux-Player die Dateien auf Anhieb.

Speichere ich die Listen dann im m3u-Format ab, sind die Listen im Clip+ ‘leer’.

Zudem muss nach einer Bearbeitung in gedit beim speichern unbedingt ‘Windows’ als Struktur eingestellt sein, da sonst das CR am Zeilenende fehlt was auch zur Blindheit des Sansa führt.

Den Sansa habe ich bereits im USB auf ‘Auto’ und ‘MSC’ ausprobiert - keine Besserung.

Eine blöde Situation, die Abhilfe benötigt.

Kommt der SansaClip+ nicht mit Linux klar oder ist es eher anders herum ?

Kann mir jemand bei diesem Problem helfen ?

Gruß forri